Chaz Stewart page Chaz Stewart page
Navigation
Biografie

 

 


Chaz wurde im Sternzeichen des Skorpion am 6. November 1958 in einem Dorf namens Milton-of-Campsie, in Stirling-shire, am Fusse der Campsie Hills, 16 Kilometer von Glasgow entfernt, geboren. Im zarten Alter von etwa zehn Jahren entdeckte er die E-Gitarre.

Seine frühen musikalischen Einflüsse bildeten u.a. Deep Purple, Led Zeppelin, Jimi Hendrix, David Bowie u.a. Später kamen noch Steve Morse, Eric Johnson und sein Topfavorit, der inzwischen verstorbene Bassist Jaco Pastorius, der für Weather Report und Künstler wie Joni Mitchell spielte, hinzu.

Im späten Teenageralter zog Chaz nach Glasgow und spielte im Laufe der Jahre bei vielen Rock- und Bluesbands. Sein Ruf als fähiger Gitarrist wuchs und er fand regelmäßig Arbeit als Sessionmusiker.

Während seiner Arbeit an Blair Douglas' Album "Beneath The Beret" traf Chaz Chris Harley und die beiden freundeten sich sofort an (der diesbezügliche Rest ist Geschichte...). Durch die Zusammenarbeit mit Blair entdeckte Chaz die gälische Musik, was bedeutete, dass er sich eine akustischen Gitarre kaufen musste.

Einige Jahre später formierte sich aus den Musikern Blair Douglas, Arthur Cormack, Mary Ann Kennedy, Maggie McDonald, Bruce McGregor und Chaz die Band "Cliar". Bereits in den frühen Tagen von "Cliar" verließ Blair die Band und wurde durch Ingrid Henderson ersetzt. Anfang 2000 wurde das hoch angesehene Album "Cliar" veröffentlicht.

Dann eines Tages bekam Chaz einen Anruf von Chris Harley, der ihn einlud, an dem neuen Donnie Munro Album mitzuarbeiten, dem möglicherweise ein paar Auftritte folgen könnten... Nun, der Rest ist wiederum Geschichte.

Als Nächstes keimte die Idee eines eigenen Chaz Stewart Albums und nach einigen Monaten äußerst angenehmer Studioarbeit erschien "The Angel Falls", aufgenommen in den Watercolour Studios in Ardgour, im Westen der schottischen Highlands.

Es ist vor allem ein Instrumental-Album und Chaz zieht hier viele Register seiner diversen musikalischen Einflüsse, um Stücke, so verschiedenartig wie das beinahe heavy-metal-mäßige "The Timekeeper" und dann wieder das verträumte Klavierstück "Farewell To The Mill" zu produzieren. Auf diesem Album spielt Chaz akustische und E-Gitarre, Klavier, Keyboards, Maultrommel, Orgel und singt sogar selbst zwei der Songs. Daneben hat er auf verschiedene Talente zurückgreifen können, wie z.B. Nick Turner, der das Album aufnahm, produzierte und die Rhythmus-Maschine bediente, Mary Ann Kennedy spielte Harfe und sang im Background, Andy Allan an der Bassgitarre, Eileen Hester als Backgroundsängerin, Blair Douglas (Akkordeon und Orgel) und Steve Laurence (Percussion). Chaz hat auch bereits einige Stücke für sein nächstes Album geschrieben....

Bis Mai 2001 war Chaz Mitglied der Band "Burach", mit der er unlängst auf einer 9-monatigen Tour durch Großbritannien und darüber hinaus war. Sie bereisten Bogota in Columbien/Südamerika, Tbilisi in Georgien, Oman und Abu Dhabi auf der arabischen Halbinsel und unternahmen einen sehr exotischen Trip nach Jakarta in Indonesien. Leider verlangte das Spielen in 3 Bands seinen Tribut, sodass Chaz mit großem Bedauern die Band "Burach" am Ende des Indoniesien Trips im Mai diesen Jahres verließ.
Nachdem er bereits die Originalmusik für zwei Theaterproduktionen der "Celts and Comrades Theatre Company" geschrieben hatte, wurde Chaz nun auch gebeten, die Musik für deren nächstes Stück zu liefern.

Chaz lebt heute in Ballachulish, Argyll, in der Nähe von Glen Coe und Fort William, im wunderschönen Westen des schottischen Hochlandes.