Heartland - Petra's Scotland pages

Brochs

(vom Scots Wort
"burgh", ein Stadtteil)

sind befestigte ein- oder zweistöckige Rundtürme aus Trockensteinen mit hohlen Wänden/Mauern, die niedrige Lagerflächen (genannt Galerien oder Zellen) und Stufen zu höhergelegenen Etagen enthalten. Diese eisenzeitlichen Konstruktionen sind einzigartig in Schottland, verbreitet auf den nördlichen und westlichen Inseln sowie dem angrenzenden Festland. Gleichartiges findet man sonst nirgendwo auf der Welt.

Überreste von ungefähr 500 Brochs wurden im Norden und Westen Schottlands, den Northern Isles (Shetland, Orkney) und den Äußeren Hebriden entdeckt.

Die meisten scheinen aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. und dem 1. und 2. Jahrhundert n. Chr. zu stammen. Der größte und am besten erhaltene Broch befindet sich auf Mousa, Shetland (13 m hoch). Brochs wurden einst irrigerweise den Pikten zugeschrieben. Nach heutigen archäologischen Erkenntnisen kann man jedoch ausschließen, dass es sich tatsächlich um "Pictish Castles" handelt.

Brochs wurden hauptsächlich an Orten gebaut, die leicht zu verteidigen waren, in der Nähe von fruchtbarem Ackerland und einer Wasserquelle. Viele hatten auch tiefe Brunnen innerhalb der Befestigungsanlage.

 
Dun Telve Broch
Dun Telve Broch
Dun Troddan Broch

Die folgenden Seiten enthalten Fotos und Informationen über
Dun Telve Broch (der am besten erhaltene der Glenelg Brochs)
Dun Troddan Broch
Dun Troddan Broch (Glenelg)
Dun Beag Broch (Isle of Skye)

Einige kurze Erklärungen...
Dun
Archäologischer Ausdruck, vom Gälischen "dun" (ein Fort/eine Festung), bezieht sich auf eine kleine, zu Verteidigungszwecken aus Steinmauern errichtete Anlage aus der Eisenzeit, oftmals an einem abgeschiedenen Ort gelegen. "Dun" ist auch heute noch ein weit verbreiteter Teil von Ortsnamen, manchmal in der Form "Dum-".
Eisenzeit
in Schottland ungefähr von 700 v.Chr. bis 550 n.Chr.
Die Eisenheit ist die Periode in der Entwicklung einer Zivilisation, in der die Bearbeitung und Verwendung von Eisen die hochentwickelste Form der Metallverarbeitung war. Um 500 v.Chr. begann Eisen Bronze als das bevorzugte Metall zur Herstellung von Werkzeugen und Waffen abzulösen.
Mousa Eine kleine Shetland-Insel, seit dem 19. Jahrhundert unbewohnt.
   


Auf Heartland suchen: